Gisela Denninghoff

Bildende Künstlerin
Zum Wingert 18
35423 Lich

Telefon
E-Mail
Internet




Material

Papier
Leinwand
Naturmaterial
Arbeitsgebiet

Malerei
Zeichnung
Installation
Objekte
Neue Medien / Video / Netzkunst
Fotografie
Experimentelles Arbeiten
Kunst im öffentlichen Raum


Biografische Daten
1939 in Magdeburg geboren  
1960 Abitur in Mülheim/Ruhr  
1960-1966 Kunststudium in Berlin, Hochschlule für Bildende Künste:  
Malerei u. Graphik bei Prof. Gerhard Fietz (Zen 49), Skulptur bei Prof. Schrieber  
1968-1978 Mitglied der Forschungsgruppe: FAU, Modellversuch Hessen, Visualisierung von
nonverbalem Verhalten, gefördert vom BMBW  
1989-1993 Wettbewerbsgewinn u. Wandgestaltung, Steubenkaserne Gießen, mit den
Wandbildzyklen: „Gewaltstrukturen“ u. „Gefährdung von Mensch u. Natur“, 7 Großformate

Zur künstlerischen Arbeit
„In der Bewegungsmalerei von Gisela Denninghoff ist die Malarena bemerkenswert, wie sie
auch Karl Otto Götz verwendet. Ihm fehlt jedoch der Partner. Denninghoff und Schuhmann
bilden ein Team. Das ist neu, weil es ihr gelingt, das Gegenüber ganz in den emotionalen
Farbentanz zu integrieren. Es ist eine Aktion voll Atem, lebendig, dicht, spannend. Sie
nimmt die Zuschauer mit in die Entstehung des Bildes und führt sie über alle Fesseln und
Normen in eine Energie der Entgrenzung.“ Friedhelm Häring

Referenzen
Ausstellungen und Performances in folgenden Städten: Berlin, Frankfurt, Gießen, Bad
Honnef, Kassel, Kunststation Kleinsassen, Köln, Lich, Meiningen, Mühlheim/Main,
Rüsselsheim, Museum Burg Ronneburg, Wiesbaden, Wetzlar, Bad Wildungen, Würzburg.  
 
Im Hessischen Fernsehen 2003 Porträit „Erde Haut, Papier“.  
Zahlreiche Publikationen und Ausstellungskataloge.

Mitgliedschaft in künstlerrelevanten Vereinigungen
Oberhessischer Künstlerbund OKB  
BBK Mittelhessen  
Förderverein Junger Kunst FJKeV


Würzburg, Otto-Richter-Kunsthalle, 2002,
Kunststation Kleinsassen, 2003,
Frankfurt, Galerie Friedrich Witzel, 2005,
Gießen, Oberhessisches Museum, 2007,
Gießen, Oberhessisches Museum, Performance am 19.1.2008, Denninghoff - Malerei, Schuhmann - Sänger

Würzburg,
Otto-Richter-Kunsthalle,
2002,  
"Religio - Wiederverbinden
mit den Urkräften"
Kunststation Kleinsassen,
2003, "Erde, Haut,
Papier", Performance
"Erde"
Frankfurt, Galerie
Friedrich Witzel, 2005,
"Gemälde, Lavabilder,
Videos"
Gießen, Oberhessisches
Museum, 2007, "Klänge
sehen - Farben hören"
Gießen, Oberhessisches
Museum, Performance am
19.1.2008, Denninghoff -
Malerei, Schuhmann -
Sänger


Ausstellungen

(aktuell keine)